Blähungen

Guten Tag Frau Zumbrunn

Es ist mir ein wenig peinlich diese Frage hier zu stellen. Dennoch denke ich, dass ich wohl nicht die einzige sein werde, die dieses Thema belastet.
Seit einiger Zeit, fühle ich mich immer so unwohl und aufgebläht. Mein Bauch steht dann richtig hervor und ich muss immer Luft lassen. Wenn ich mir auf den Bauch drücke, schmerzt es auch.
Wissen Sie, was die Ursache sein könnte? Könnte es mit der Ernährung zusammenhängen? Was soll ich machen?
Danke für Ihre Hilfe!

Freundliche Grüsse
Silvia

Blähungen

Guten Tag Frau Kerner

Da können Sie sich mit vielen Anderen zusammenschliessen, das ist eine häufige Klage.
Die Ursache ist meist schwierig zu finden und ist individuell von der jeweiligen Ernährung oder vorangehenden Krankheiten abhängig.
Der erste Schritt ist, dass Sie eine Woche lang aufschreiben, was Sie wann essen und welche Beschwerden danach auftreten.
So können Sie eventuell einen Zusammenhang zwischen den Beschwerden und zum Beispiel Milchprodukten, Hülsenfrüchten, blähenden Lebensmitteln, Zuckeraustauschstoffen oder Süssstoffen (in Light-Produkten) feststellen. Anhand dieser Analyse können Sie einen Zusammenhang zwischen Ihrer Ernährung und den Beschwerden feststellen.
Falls Sie Lust haben, berichten Sie doch über Ihre Analyse, so können wir gemeinsam herausfinden, woran es liegen kann.

Hausmittelchen, die Sie versuchen können, wären zum Beispiel:
- Eine warme Bettflasche auf den Bauch legen. Wärme hilft, den Spannungsschmerz zu lindern
- Versuchen Sie Fenchel- oder Magen-Darm-Tee. Sie haben eine beruhigende Wirkung auf unseren Magen-Darm-Trakt.

Liebe Grüsse und viel Erfolg!

Natalie Zumbrunn-Loosli

Unverträglichkeiten

Hallo Silvia,
ich habe von deinem Problem gelesen und mich gefühlt wie vor 2 Jahren als ich die gleichen Probleme hatte. Den ersten wichtigen Schritt hast du ja nun schon einmal getan, indem du dich anderen mitteilst. Ich habe 2 Monate lang mit unangenehmen Blähungen gelebt, bevor ich mich überhaupt getraut habe mir Rat von anderen zu holen. Das gute daran war, je mehr ich gefragt habe, umso häufiger habe ich gesehen, dass es noch viele andere mit ähnlichen Beschwerden gibt.
Die besten Hausmittel für Magen und Darm Beschwerden wurden ja schon genannt. Was auf mich immer sehr entspannend gewirkt hat, war eine Bauchmassage mit Fenchel-Kümmel-Öl. Ob es die Entspannung war oder die Wirkung der Massage weiß ich nicht mehr genau, jedenfalls habe ich mich danach immer pudelwohl gefühlt. Falls deine Schmerzen sich durch die vorgeschlagenen Hausmittelchen nicht bessern, kannst du dich hier einmal etwas umsehen und deine Symptome vergleichen: http://www.neocate.de/was_ist_kuhmilchallergie/symptome/ Bei deiner Beschreibung liegt meiner Meinung der Verdacht auf irgendeine Unverträglichkeit schon sehr nahe. Falls du keine brauchbaren Informationen dort findest und dich die Blähungen zu stark einschränken, solltest du in jedem Fall zum Arzt gehen. Nur dort findest du Gewissheit für die Ursache deiner Probleme.

Laktoseintoleranz?

Hallo,

als erstes habe ich an eine mögliche Laktoseintoleranz gedacht. Hast du dich schonmal Testen lassen? Oder eine andere Allergie? Probiere mal, abwechselnd verschiedene Gruppen nicht zu essen (Keine Milchprodukte, kein Gluten, kein Fruchtzucker etc) und dann zu gucken. Vllt findet sich da schon die Lösung?
Gehe in jedem Fall zum Arzt.

Kommentar hinzufügen