Osmoseanlagen sinnvoll?

Hallo,
ich trinke seit einigen Jahre Leitungswasser. Vor einigen Tagen habe ich aber einen Artikel über unser Leitungswasser gelesen und war geschockt, wie schmutzig es eigentlich sein kann. Ich habe sofort aufgehört es zu trinken und schaue mich grad nach Osmoseanlagen um. Benutzt jemand von euch eine Osmoseanlage? Ich habe gehört, dass diese Schadstoffe aus dem Wasser sehr gut herausfiltern können. Ich traue mich auf jeden Fall erst nachdem eine Osmoseanlage bei mir angeschlossen ist, dass Leitungswasser wieder zu trinken.

Re:

Heutzutage miss man eben immer vorsichtiger sein was man konsumiert, dabei denke ich auch an das Trinkwasser. Deswegen denke ich dass solche Osmoseanlagen eine gute Investition sind.

Eigentlich wird das

Eigentlich wird das Leitungswasser in Deutschland sehr streng kontrolliert, dennoch habe die meisten Haushalte einen Wasserfilter am Hausanschluss, was gar nicht verkehrt ist. Wenn man aber vor hat das Leitungswasser zu trinkt, dann ist eine Osmoseanlage definitiv die beste Lösung. Ich habe eine Osmoseanlage der Marke SMARDY und um ehrlich zu sein, trinke ich das Leitungswasser ohne Bedenken, denn sonst würde ich immer im Hinterkopf die Sorge haben, dass vielleicht doch nicht alles so gut ist, wie gesagt. Auf dieser Webseite kann man genau nachlesen, was Osmoseanlagen alles aus dem Wasser filtern können, das sind zum Beispiel Bakterien, Keime, Hormone, Kalk und vieles mehr. Die Investition lohnt sich definitiv.
Liebe Grüße

Kommentar hinzufügen