Reisen & Ausflüge

Böötle

Aktiv auf den Schweizer Flüssen unterwegs

Mit dem Gummiboot auf den Schweizer Flüssen unterwegs
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

 

Die Schweiz mit ihren zahlreichen Flüssen bietet tolle Touren für Ausflüge mit dem Gummiboot. Der Sprung ins Wasser ist der ideale Abkühlungs-Tipp an heissen Sommertagen. Immer wieder bietet das Flussufer schöne Plätze zum Grillieren und Verweilen.

 

Aare
Die Aare bietet die ideale Abwechslung zwischen dem sanften Treiben lassen und ein wenig Action mit intensiverem Paddeln. Am höchsten steigt der Adrenalinpegel bei der «Uttiger Schwelle». Diese können Sie aber auch umgehen, indem Sie einfach erst nach ihr auf den Fluss gehen. Die Aare ist bekannt und beliebt fürs «Böötle». An schönen heissen Tagen können es oft Hunderte sein, die sich auf die Tour zwischen Thun und Bern begeben. Für die gesamte Strecke benötigen Sie mit dem Gummiboot rund 3-4 Stunden.

Eine etwas kürzere Tour von 2-2.5 Stunden bietet die Aare im Kanton Aargau. Einsteigen können Sie dabei in Schachen bei Brugg und dann Richtung Döttingen paddeln. Am Flussufer bieten kleine Strände immer wieder die Möglichkeit für Erholung.

 

Rhein
Auf dem Rhein gibt es zahlreiche Boote zu sehen. Der Spass für die Gummiboot-Fans beginnt dort, wo die Fähre nicht mehr durchkommt. Diese 4-stündige Tour beginnt in Stein am Rhein und führt bis nach Schaffhausen. Eine Tour, die sich besonders auch für Familien und Geniesser eignet. Immer wieder gibt es Möglichkeiten fürs gemütliche Baden und Feuerstellen, um den Hunger zu stillen.

 

Reuss
Auch die Reuss lässt sich mit dem Gummiboot bezwingen. Von Bremgarten bis Gebenstorf benötigen Sie rund 4 Stunden. Auch bei dieser Tour finden Sie herrliche Badeplätze und Grillstellen.

 

Doubs
Auch in der Westschweiz gehört das «Böötle» zu den beliebten Freizeitaktivitäten im Sommer. Die Doubs zieht die Grenze zu Frankreich und bietet einen gemütlichen Böötli-Ausflug. Für diese Tour von Goumois nach Soubey sollten Sie aber ausreichend Zeit einplanen. Sie dauert rund 5-6 Stunden.

 

Limmat
Die Strecke zwischen Zürich und Dietikon gehört zu den Klassikern. Einsteigen können Sie dabei in Wipkingen oder beim Höngger Wehr. Sie fahren auch an der Werdinsel vorbei, wo eine Flussbadi und ein Restaurant auf Sie warten. Die Nötzliwiese beim Altberg-Quartier wird meist als letzte Ausstiegsmöglichkeit vor dem Flusskraftwerk genutzt.

 

Sicherheit an oberster Stelle
Das «Böötle» bietet einen Riesenspass für Jung und Alt. Einige Regeln sollten Sie aber unbedingt beachten:

  • Sie sollten für alle auf dem Boot eine Rettungsweste dabeihaben.
  • Die auf dem Boot angegebene Nutzlast darf nicht überschritten werden.
  • Die Boote sollten nicht zusammengebunden werden, um die Manövrierbarkeit nicht einzuschränken.
  • Nicht in trübe oder unbekannte Gewässer springen.
  • Je kälter das Wasser ist, desto kürzer sollten Sie sich darin aufhalten.

Dem Böötli-Spass steht nichts mehr im Wege. Viel Vergnügen!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Geburtstagsspiele für Kinder
Die Ausstellung im Landesmuseum
Bade-Ausflüge in der Schweiz
  •  
  • 1 von 36