Basteln & Werken

Achtung fertig Knete!

Farbenfrohe Knete zum Selbermachen

Kneten macht Spass und ist kreativ
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Wer hat sich als Kind nicht gerne kreativ ausgetobt? Perfekt geht dies mit Knetmasse, die zerdrückt, geformt und wieder verändert werden kann. Wenn Sie wieder mal mit Ihren Kindern oder Enkeln basteln möchten, werden Sie an diesem besonderen Rezept viel Freude haben. Bitte beachten Sie, dass dieses Knete-Rezept nicht zum Verzehr geeignet ist.

 

Was Sie für die selbstgemachte Knete benötigen:

  • 1 Schale und 1 Holzlöffel zum Mischen der Knete
  • 400g Mehl
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 200g Salz
  • 5dl kochendes Wasser
  • 3 Esslöffel Öl
  • Flüssige Lebensmittelfarbe
  • Falls gewünscht: Glitzer

 

Anleitung:

  1. Mischen Sie Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel.
  2. Geben Sie 5dl kochendes Wasser hinzu und vermengen Sie alles zu einem Teig.
  3. Rühren Sie das Öl in die Knetmasse ein. Danach können Sie die gewünschte Lebensmittelfarbe in Ihre Knete geben und nochmals alles gut vermengen.
  4. Falls Sie möchten, können Sie noch Glitzer in die Knetmasse geben. Fertig ist Ihre Bastel-Knete! Tipp: Wenn Sie Ihren Grundteig fertig haben, können Sie ihn in mehrere Portionen aufteilen und jede Portion mit einer anderen Lebensmittelfarbe einfärben.

 

Die fertige Knetmasse können Sie bis zu sechs Monate aufbewahren und wiederverwenden, wenn Sie sie luftdicht verpacken. Dies geht beispielsweise satt eingewickelt in Frischhaltefolie oder in einem verschlossenen Konfiglas.

Wenn Sie eine Ihrer Figuren behalten wollen, können Sie diese ganz einfach haltbar machen. Lassen Sie die Masse zuerst trocknen: Dies dauert zirka eine Woche. Am Schnellsten trocknet Ihre Figur, wenn Sie sie auf eine Heizung stellen. Danach können Sie die Figur bei 150 Grad Celsius im Ofen backen. Je nach Grösse und Dicke der Kunstwerke dauert der Backvorgang zwischen 30 und 60 Minuten.

 

Wir hoffen, dass Ihnen unser Artikel Inspiration für Ihren nächsten Spiele-Nachmittag liefern konnte. Und nun: Ran ans Kneten!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Das September-Rezept
Dessert mit frischen Aprikosen
  •  
  • 1 von 101

Buchtipp

Das bunte und vielseitige Buch für die Advents- und Weihnachtszeit enthält…
Autor: Marlies Busch
0