Gesundheit

Auch bei der Körperhygiene kann weniger mehr sein

Für viele gehört die morgendliche Dusche zum Start in den Tag. Doch ist eine tägliche Duschroutine für die Haut überhaupt gesund? Worauf es ankommt und was du sonst noch wissen solltest, erfährst du im Gesundheitstipp.

Auch bei der Körperhygiene kann weniger mehr sein
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
SWICA Gesundheitsorganisation

Tägliches Händewaschen (siehe Gesundheitstipp «Richtig Händewaschen») ist spätestens seit der Corona-Pandemie zum Alltag geworden und unbestritten nötig. Ob man sich jeden Morgen auch ausgiebig unter die Dusche stellen sollte, ist eine andere Frage. Viele halten die tägliche Ganzkörperreinigung für ein Muss. Andere warnen davor und sagen, sie sei übertrieben. Denn dass die Haut beim Waschen nicht nur gesäubert, sondern auch beansprucht wird, wissen viele nicht.
 

Wie oft ist zu oft?

Dazu gibt es leider keine abschliessende Antwort. Es kommt ganz auf den jeweiligen Hauttyp an. Sich jeden Morgen eine Dusche zu gönnen macht gesunder Haut aus dermatologischer Sicht nichts aus. Auf mehrmaliges oder zu ausgiebiges Waschen sollte man jedoch verzichten, da dadurch der natürliche Säureschutzmantel der Haut in Mitleidenschaft gezogen werden kann. Diese feine Oberschicht ist dazu da, um die Haut vor den äusseren Umwelteinflüssen zu schützen. Ist die Haut zu lange zu warmem Wasser oder Duschgel ausgesetzt, weicht sie auf und trocknet schneller aus. Das kann unter Umständen zu Juckreiz und Rötungen führen.
 

Richtig duschen

In erster Linie sollte man darauf achten, dass man nicht zu lange und nicht zu warm duscht. Die richtige Wassertemperatur liegt bei zirka 35 Grad. Auch beim Duschgel gibt es mehrere Varianten. Einige lassen es bewusst weg oder waschen nur jene Körperstellen, die mehr Schweissdrüsen aufweisen mit einem Produkt. Andere möchten und können nicht auf den guten Duft aus der Flasche verzichten. Diese Personen verwendet am besten eine Seife oder ein Duschgel, das dem pH-Wert der Haut (in etwa 5,5) entspricht und nach Möglichkeit rückfettend ist. Nach dem Waschen empfiehlt sich das Eincremen des Körpers mit einer feuchtigkeitsspendenden Lotion.

Weitere nützliche Tipps zum Thema «trockene Haut» sind im folgenden Gesundheitstipp zu finden: Trockene Haut richtig pflegen.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Die Legionärskrankheit – oder auch…
In den Ferien übernachten wir in…
Der Juckreiz nach einem Mückenstich ist…
  •  
  • 1 von 24

Buchtipp

„Essen für ein gesundes Herz“ mit zahlreichen Tipps für eine herzgesunde…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-86738-015-7
0