Essen und Kochen

Der Wochenmenüplan

Mami, was git’s hüt z’ Ässä?

Planen einfach gemacht!
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Kommt Ihnen das bekannt vor? Sind Sie oftmals ratlos und doch möchten Sie gerne Abwechslung auf den Esstisch bringen? Doch oftmals fehlt die Zeit. Warum ein Wochenmenüplan Diskussionen, Zeit und Geld spart, erfahren Sie hier.

 

Wie funktioniert ein Wochenmenüplan?

Der Wochenmenüplan ist ein Plan, welcher das Mittag- oder Abendessen der nächsten sieben Tage festlegt. Dieser kann zusammen mit der Familie oder durch den «Küchenchef» zusammengestellt werden. Es geht darum, die Mahlzeiten im Voraus zu planen und sich möglichst daran zu halten. Selbstverständlich sind spontane Änderungen jederzeit möglich. Die Zutaten werden auf der Einkaufsliste notiert und der Menüplan gut sichtbar in der Küche aufgehängt. So ist er für jedes Familienmitglied gut sichtbar.

 

Was bringt Ihnen ein Wochenmenüplan?

  • Die Mahlzeitenplanung wird gebündelt und es bleibt Ihnen mehr Zeit für Anderes
  • Der tägliche Druck, was Sie heute kochen sollen, fällt weg
  • Ihre Familienmitglieder wissen Bescheid
  • Wenn die Familie bei der Planung integriert wird, hat es für Jeden etwas dabei
  • Sie haben die Gewissheit, sich auf den Einkaufszettel verlassen zu können
  • Durch eine Einkaufsliste vermeiden Sie Spontaneinkäufe und schonen zugleich Ihr Budget

 

Wie soll Ihr Wochenmenüplan aussehen?

Der Wochenmenüplan kann schlicht sein oder bunt bemalt und mit Strasssteinchen verziert. Seien Sie kreativ und beziehen Ihre Kinder mit ein. Machen Sie einen Bastel-Nachmittag draus. Bei Bedarf kann er laminiert, mit einem Folienstift beschriftet und wieder abgewischt werden. Entwerfen Sie einen eigenen Plan oder schauen Sie sich im Internet nach einer Vorlage um.

 

Mit dem Wochenmenüplaner behalten Sie jederzeit den Überblick - viel Spass beim Planen.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Buchtipp

Ob zum Kaffee, als Dessert nach einem feinen Essen, zum Kindergeburtstag oder…
Autor: Oliver Brachat
0