Essen und Kochen

Päckli mit gefüllten Rondini

Ob Sie Rondini, also runde Zucchetti, oder Peperonihälften für dieses Rezept verwendet werden, dürfen Sie entscheiden. Überraschend sind die Päckli bestimmt und die Füllung lässt Erwachsene- sowie Kinderherzen höherschlagen.

Rondini sind ähnlich wie Zucchetti.
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn


Für vier Portionen brauchen Sie:
Vier mittelgrosse Rondini, ein Esslöffel Olivenöl, eine kleine Dose gehackte Pelati, eine Knoblauchzehe, 250 Gramm Ricotta, ein Ei, vier Esslöffel geriebener Käse, einen Bund gemischte Kräuter wie Peterli, Basilikum, Rosmarin und Thymian, Salz, Pfeffer

 

So bereiten Sie das Gemüse im Päckli zu:
Waschen und rüsten Sie die Rondini. Schneiden Sie den Deckel ab und höhlen Sie den Rondini mit einem Teelöffel vorsichtig aus, so dass das Gemüse kein Loch erhält. Den Rondini-Inhalt hacken Sie grob und geben die Stücke in eine Schüssel. Schälen und hacken Sie eine Knoblauchzehe und geben Sie diese zum gehackten Rondiniteil. Fügen Sie die gehackte Pelati und einen Esslöffel Olivenöl ebenfalls dort ebenfalls dazu und mischen Sie alles. Würzen Sie die Sauce mit Pfeffer und Salz. Geben Sie den Ricotta, das Ei und den geriebenen Käse in eine zweite Schüssel und rühren Sie die Masse glatt. Hacken Sie die Kräuter fein und fügen Sie diese der Ricottamasse bei.
Diese Masse füllen Sie in die ausgehöhlten Rondinis.

Nun nehmen Sie vier Backtrennpapierstücke mit den ungefähren Massen 20 mal 30 Zentimeter und legen diese auf einem Tisch aus. Teilen Sie zuerst die Pelatisauce in vier Portionen und geben Sie je eine Portion auf die Mitte der Backtrennpapier-Stücke. Weiter legen Sie je einen mit Ricottamasse befüllten Rondini darauf. Falten Sie das Papier über den Rondini so zusammen, dass nirgends Luft entweichen kann, und binden Sie das Päckli mit einer Küchenschnur zusammen.

Zum Backen legen Sie die Päckli in eine Gratinform oder auf ein Backblech und geben dieses während 20 Minuten in den auf 220 Grad vorgeheizten Backofen.

Servieren Sie das Päckli mit im eigenen Saft gegarten gefüllten Gemüse mit gekochtem Reis, Ruchbrot oder Rösti.

 

Tipps:
- Wenn Sie die Rondini durch Peperoni ersetzen, dann verwenden Sie zwei grosse Stücke. Für das Auge sieht es mit gelben oder grünen Exemplaren abwechslungsreich aus mit der weissen Füllung und der Tomatensauce rundherum.
- Anstatt Backtrennpapier können Sie Sandwich-Papiersäcke verwenden, um das gefüllte Gemüse mit der Sauce einzeln einzupacken. Wichtig ist, dass der Sack gut verschlossen ist und der Dampf während des Backens nicht entweichen kann.

Wir wünschen Ihnen guten Appetit.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Bringen Sie etwas Farbe auf den Tisch…
Omeletten, Knöpfli, Strudel, Nudeln…
Oliven in einem Teller als Vorspeise?…
  •  
  • 1 von 108

Buchtipp

Schokolade muss nicht süss sein. Im Gegenteil – früher war sie das nicht und…
Autor: Eberhard Schell ISBN / EAN: 10: 3-86244-262-4
0