Essen und Kochen

Papet vaudois

Feine waadtländer Spezialität

Papet vaudois - ein leckeres Gericht
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Lust auf ein währschaftes Nachtessen? Der nächste Winter kommt bestimmt, aber auch an einem Regentag im Sommer, passt dieses Rezept perfekt. Wurstliebhaber aufgepasst, dieses Rezept aus dem Waadtland dürfen Sie nicht verpassen. Die berühmte Waadtländer Saucisson, Lauchkartoffeln und eine Weissweinrahmsauce gesellen sich zu „Papet vaudois" zusammen.

 

Die Wurst

Waadtländer Saucisson sind Schweinswürste. Das Schweinefleisch wird gewürzt und in Schweinedärme abgefüllt. Die Schweinezucht hat eine langjährige Tradition in dieser Gegend, aufgrund der vielen Käsereien. In der Käseherstellung entsteht Molke, Molke wird als Mastfutter für Schweine verwendet.

 

Das Rezept

1 Esslöffel Butter in einer Pfanne schmelzen, 800g Lauch in Streifen, mit einem Teelöffel Salz dämpfen. 500g gewürfelte Kartoffeln hinzugeben und weitere drei Minuten mitdämpfen. 0.5l Weisswein und 2dl Saucen-Halbrahm hinzufügen und zirka 20 Minuten kochen lassen.

 

Saucisson

In salzigem Wasser unter dem Siedepunkt zirka 40 Minuten ziehen lassen.

Das genaue Rezept finden Sie hier.

 

Servieren

Die Saucisson in Scheiben schneiden und auf den Lauchkartoffeln anrichten. Ein Gedicht!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Ein erfrischendes, leckeres Eis für…
Eine kalte Suppe für jedermann
  •  
  • 1 von 19

Buchtipp

Ob zum Kaffee, als Dessert nach einem feinen Essen, zum Kindergeburtstag oder…
Autor: Oliver Brachat
0