Partnerschaft & Erotik

Pink Viagra bloss ein Männertraum?

Teurer Spass mit Nebenwirkungen: Die Lustpille für die Frau. Doch muss frau wirklich immer können? Und wenn ja, wem nützt das?

Keine Lust auf Sex?
Autor:
Natalie Zumbrunn

Vor rund zehn Jahren kam Viagra, die blaue Pille für den Mann, auf den Markt. Nun steht «Pink Viagra» mit dem Wirkstoff Flibanserin als Pendant für die Frau bereit. Verschieden wie die Sexualität bei Mann und Frau, ist auch der Wirkmechanismus der beiden Medikamente. Viagra steigert die Durchblutung des Penis, Flibanserin dagegen setzt an den Lustzentren im Gehirn an. Zumindest eine Gemeinsamkeit haben die Substanzen aber: Beide wurden eigentlich für ganz andere Zwecke entwickelt. Viagra war zunächst als Mittel gegen Herzleiden im Gespräch, Flibanserin als Wirkstoff gegen Depressionen.

Die Fragestellung, wieso es Frauen gibt, denen die Lust und Begierde abhanden kommt, ist brandaktuell und wird intensiv erforscht.

Nur, ist das denn wirklich das Kernproblem? Muss frau wirklich immer können? Ist es nicht auch normal, dass neben Einkaufen, Haushalt, Arbeit, sozialem Engagement, durchwachten Nächten und vielem anderen, die Lust mal eine Pause hat? Sex verbindet und kann Nähe und Zärtlichkeit mit sich bringen. Aber ist «Pink Viagra» die richtige Lösung?

Anders als Viagra muss Flibanserin täglich eingenommen werden. Als Nebenwirkungen wurden unter anderem Schläfrigkeit, Erschöpfung, Benommenheit und Angstgefühle registriert, nach Ansicht der Untersucher hielten sich die unerwünschten Wirkungen aber in Grenzen.

Wenn Lust bei der Frau im Kopf beginnt, wie wäre es mit einer Mussestunde, einem gemeinsamen Tanzabend, zu zweit wieder mal ein Wochenende ohne Programm verbringen?

Was meinen Sie zu diesem Thema?

  • Wie halten Sie Ihre Lust in der Partnerschaft am Leben?
  • Wie sehen Ihre gemeinsamen Ausstunden aus?

Entspannte Grüsse

Natalie Zumbrunn-Loosli

Kommentare

Gute Nacht!

Wenn ich mir die Nebenwirkungen dieses Lifestyle-Medikaments anschaue – Schläfrigkeit, Erschöpfung, Benommenheit – dann kann ich mir kaum vorstellen, dass es heisse Liebesnächte provoziert. Viel eher einen tiefen Schlaf. Offensichtlich wieder einmal reine Abzocke.

Im übrigen zeigen wissenschaftliche Untersuchungen, dass die reine Lust nur in den ersten Wochen einer Beziehung zentral ist. Damit eine dauerhafte Beziehung möglich ist, müssen weiter gehende gemeinsame Interessen und Werte vorhanden sein.

Eine Beziehung, die ausschliesslich auf Sex begründet ist, hat nach der wilden Balz ein schnelles Ende. Das heisst aber nicht, dass sie keinen Spass machen kann …

Sex ist aber halt doch zentral...

Viagra für die Frau ist doch ein Thema. Ich kenne ein paar Frauen aus meinem Umfeld, die gerade mit der fehlenden Lust so ihr liebes Problem haben.

Eine Liebesbeziehung mag sich nicht nur im Bett abspielen, doch aber auch. Wenn es da aber gar nicht funktioniert, liegt selbst eine gute Beziehung bald in Schieflage. Vielleicht hilft ja Pink Viagra. Wobei es sicherlich auch noch andere eventuell natürlichere Mittel gibt.

Mich würde interessieren, was probate Mittel zur Luststeigerung sind. Vielleicht hat jemand ein paar Tipps.

Kommentar hinzufügen

Facebook