Ernährung

Energiekick im Februar

Die Muntermacher unter den Lebensmitteln

Auch die Kakaobohne enthält viel Koffein
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

 

Die dunkle Jahreszeit ist noch in vollem Gange. Damit einher geht, dass viele von uns eher schlapp durch den Tag wandeln. Um den Februar fit und munter zu meistern, kann Ihnen nicht nur Kaffee helfen: Zahlreiche weitere Lebensmittel enthalten die wachmachende Substanz Koffein. Welche dies sind, möchten wir Ihnen in diesem Artikel aufzeigen.

 

Koffein ist ein natürliches Alkaloid, welches in Kaffee-Bohnen, Teeblättern und Kakao-Bohnen vorkommt. Moderate Mengen Koffein können die Konzentrationsfähigkeit verbessern, die Wachsamkeit sowie körperliche Leistungen erhöhen. Diese Wirkung können Sie ab 15 Minuten nach der Einnahme von koffeinhaltigen Lebensmitteln wahrnehmen. Die höchste Konzentration des Koffeins im Blut wird innert 30 bis 90 Minuten nach dem Verzehr erreicht. Danach beträgt die Halbwertszeit des Koffeinabbaus – je nach Person – 3 bis 5 Stunden. Die Halbwertszeit beschreibt die Zeit, welche der Körper braucht, um die Hälfte des Koffeins aus dem Blut wieder abzubauen. Zu hohe Mengen Koffein können zu Nervosität und Schlafschwierigkeiten führen, weshalb Sie gut beobachten sollten, wo Ihre persönliche «Wohlfühlgrenze» bei koffeinhaltigen Lebensmitteln liegt. Die tödliche Dosis von Koffein liegt bei etwa 10 Gramm, was 100 Tassen Kaffee entspricht.

 

Gut zu wissen ist, dass Kinder intensiver auf Koffein reagieren als Erwachsene: Dies liegt an ihrem tieferen Körpergewicht, wodurch die gleiche Menge Koffein wie bei einem erwachsenen Menschen zu gestörter Aufmerksamkeit und Hyperaktivität führen kann.

 

Koffeingehalt natürlicher Koffein-Lieferanten:

  • Kaffee und Espresso: Eine kleine Tasse Filterkaffee enthält rund 70 Milligramm Koffein. Ein einfacher Espresso enthält zirka 55 Milligramm Koffein. Ein Milchkaffee oder Cappuccino enthält knapp 40 Milligramm Koffein.
  • Dunkle Schokolade: Ein Reiheli dunkle Schokolade enthält knapp 10 Milligramm Koffein.
  • Schwarzer Tee: Eine Tasse Schwarztee enthält rund 40 Milligramm Koffein.
  • Grüner Tee: Eine Tasse Grüntee enthält gut 30 Milligramm Koffein.
  • Mate-Tee: Eine Tasse Mate-Tee enthält etwa 70 Milligramm Koffein.
  • Heisse Schoggi: Eine Tasse Kakao enthält zirka 20 Milligramm Koffein.

 

Weitere Koffein-Lieferanten

Getränke wie Coca-Cola oder Energy-Drinks enthalten ebenfalls Koffein, allerdings wird dieser künstlich hinzugefügt: Pro Dose Energydrink sind dies ungefähr 80 mg Koffein. Ein Glas Coca Cola (2dl) enthält 20 mg Koffein. Wenn Sie diese Getränke mögen und eine Variante ohne Zucker bevorzugen, sind zero-Getränke eine gute Option. Auch Koffein-Shots sowie Koffein-Tabletten sind vielerorts erhältlich; diese sind meist hoch dosiert und sollten daher mit Vorsicht eingenommen werden. Für Sportler können solche Produkte eine gute Option sein, um bei Wettkämpfen von über 20 Minuten Dauer mehr Leistung erbringen zu können.

 

Wir hoffen, dass unser Artikel Ihnen einige interessante Fakten zum Thema Koffein liefern konnte und wünschen Ihnen einen aufgeweckten Februar!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Tee
Mehr als nur ein Getränk
  •  
  • 1 von 20

Buchtipp

Ein Lebensmittelskandal jagt den anderen – kaum ist der eine vorbei, berichten…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-86738-002-7
0