Ernährung / Gesundheit

Ernährungsberatung ─ was erwartet Sie dort?

Lernen Sie das Berufsbild und die Tätigkeiten von Ernährungsberater/innen kennen.

Ernährungsberatung im ambulanten Setting
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

In der Ernährungsberatung wird mir gesagt, was ich essen darf und was nicht. Meine Lieblingsspeisen werden mir verboten. Durch diese Einschränkungen verliere ich an Lebensqualität. Dies nur einige der gängigen Vorurteile, die im Hinblick auf eine Ernährungsberatung in der Luft hängen. Doch dem ist überhaupt nicht so. Zeit, um mit solchen Vorurteilen aufzuräumen.

 

Das Berufsbild der Ernährungsberater/innen

Ernährungsberater/innen arbeiten in Kliniken oder ambulant z.B. in einer Praxis. Sie erarbeiten individuelle Lösungen für Ernährungsanliegen von kranken wie gesunden Personen mit den unterschiedlichsten soziokulturellen Hintergründen. Dank ihrer hohen Kommunikations- und Reflexionskompetenz beziehen sie dabei die Wünsche, Befürchtungen, Erwartungen, Erfahrungen und die persönliche Lebenssituation ihres Gegenübers stets mit ein. Auch werden in der Beratung die persönlichen Ressourcen der Klientinnen und Klienten gestärkt, mit dem Ziel, sie zu befähigen, sich eigenständig gesundheitsfördernd zu ernähren.

 

Gesetzlich anerkannte Ernährungsberater/innen absolvieren eine mehrjährige Grundausbildung an der Fachhochschule zur Erreichung des Titels «Bachelor of Science in Ernährung und Diätetik». Nur mit diesem Titel ist es möglich, die erbrachten Leistungen zulasten der Krankenkasse über die Grundversicherung abzurechnen. Wer dem Schweizerischen Verband der Ernährungsberater/innen angehört, darf zudem dessen Kürzel SVDE an den Berufstitel hängen.

 

Was erwartet Sie in einer Beratung?

In einer Beratung bei einer Ernährungsberaterin oder einem Ernährungsberater mit einer fundierten Ausbildung erwartet Sie Fachwissen und Erfahrung. Sie und Ihre Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt. Ziele werden gemeinsam definiert. Sie sollen Ihre Ziele erreichen und sich dadurch besser fühlen, Genuss und Lebensqualität sollen aber klar erhalten bleiben. Das ist ein besonders wichtiger Punkt der Beratung und manchmal auch eine Gratwanderung beim Erreichen Ihrer Ziele.

 

In den Medien hören und lesen Sie sicherlich viel rund um die Ernährung. Was ist gesund, was nicht, was macht schlank, was macht dick. Es ist nicht einfach, sich in diesem Dschungel von zahlreichen Ernährungsempfehlungen zurecht zu finden und eine grosse Herausforderung, diese Informationen zu filtern. Ernährungsberater/innen helfen Ihnen, Licht ins Dunkel zu bringen. Sie schauen mit Ihnen gemeinsam an, was für Sie persönlich der richtige und zielführende Weg ist. Der grosse Vorteil liegt folglich in der individuellen Betreuung. Denn auf Sie zugeschnittenen Konzepte sind oft viel effizienter als allgemeingültige Richtlinien. Dank einer engmaschigen regelmässigen Begleitung werden Sie motiviert Ihre angestrebten Ziele zu erreichen und langfristig zu halten.

 

Internationaler Tag der Ernährungsberater/innen

Möchten Sie gerne einmal einen Einblick in die Tätigkeiten von Ernährungsberater/innen erhalten? Am Mittwoch, 11. März 2020 bietet sich Ihnen dafür im Rahmen des Internationalen Tages der Ernährungsberater/innen die optimale Gelegenheit. An diesem Tag veranstalten Ernährungsberater/innen, die dem Schweizerischen Verband der Ernährungsberater/innen SVDE angehören, schweizweit öffentliche Beratungen und Degustationen in ihren Praxen, in Spitälern und im öffentlichen Raum. Gehen Sie also gerne vorbei und schnuppern Sie ungeniert ein wenig «Ernährungsluft».

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Wertvolle Hinweise für Schwangere
Ist tierisches Eiweiss wertvoller?
Wie dieser Index unseren Blutzucker…
  •  
  • 1 von 47

Buchtipp

50 praxiserprobte Rezepte für Vorspeisen, Suppen, Hauptgerichte, Desserts und…
Autor: Natalie Zumbrunn-Loosli, Jacqueline Parera
0