Gesundheit

Erste Hilfe aus dem Garten – Teil 2

Beruhigung, Schlaf

Lavendel - sanfte Hilfe aus dem Garten.
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Innere Unruhe und schlechter Schlaf kann Ihre Lebensqualität schnell einschränken und ist auf langer Sicht anstrengend. Gerne stellen wir Ihnen in diesem Teil zwei Pflanzen aus dem Garten vor, welche Ihnen schnelle und sanfte Abhilfe liefern können.

 

Lavandula angustifolia

Der echte Lavendel wurde schon im Mittelalter als wohlriechende Zutat im Badewasser verwendet. Er gehört zur Familie der Lippenblütler. Sie erkennen den echten Lavendel an seinen schmalen blau-violetten Blüten, welche den typischen Lavendelduft abgeben. Der Lavendel blüht nur von Ende Juli bis August. Es lohnt sich also, einen kleinen Vorrat für den Rest des Jahres zu trocknen.

Die entspannende und beruhigende Wirkung wird durch das ätherische Öl des Lavendels ausgelöst.

Trinken Sie bei Anspannung oder Unruhe einen Lavendelblütentee. Übergiessen Sie dazu einen Teelöffel Lavendelblüten mit kochendem Wasser und lassen Sie diesen 3-5 Minuten ziehen. Anschliessend schluckweise trinken. Der Tee eignet sich für Kinder und Erwachsene ab 12 Jahren.
Für unterwegs können Sie sich ein Lavendelöl zubereiten. Dafür legen Sie 100g Lavendelblüten in 1 dl Mandelöl ein. Führen Sie das Lavendelöl mit sich mit. Sie können bei Bedarf zur Entspannung daran riechen und das ätherische Öl und seine beruhigende Wirkung immer nutzen.

Zum Einschlafen geben Sie ein paar Lavendelblüten in warmes Badewasser und legen Sie sich für 15-20 Minuten in die Badewanne.

 

Melissa officinalis

Die Melisse gehört zu den Lippenblütlern und ist eine ausdauernde Pflanze. Sie sieht der Brennnessel und Pfefferminze sehr ähnlich. Sie erkennen die Melisse vor allem an ihrem typischen Geruch.

Melisse hat eine neben der beruhigenden Wirkung auch eine Wirkung gegen Viren und Bakterien. Übergiessen Sie die Melissen frisch oder getrocknet mit heissem Wasser und lassen Sie dies 5-6 Minuten ziehen. Trinken Sie den Tee vor dem Einschlafen oder durch den Tag zur Beruhigung bei Spannungszuständen.

Leiden Sie während Stresssituationen an Fieberblasen. Auch hier kann Melisse Abhilfe leisten.

 

Melissentinktur

Sie benötigen:

  • 150g frische oder getrocknete Melissenblätter
  • 200ml reiner Alkohol
  • 1 Einmachglas
  • Dunkle Tropfflaschen

Waschen Sie die Melisse und lassen Sie diese trocknen. Geben Sie die Blätter ins Glas und füllen Sie das Glas mit dem Alkohol. Die Blätter sollten alle bedeckt sein. Verschliessen Sie das Glas und lassen Sie es vier Wochen bei Zimmertemperatur stehen. Schütteln Sie das Glas gelegentlich. Sieben Sie die Melissenblätter ab und füllen Sie die Tinktur in dunkle Tropfflaschen ab. Sie können die Tinktur beim ersten Kribbeln verwenden.

Zur Einschlafhilfe können Sie 2-3 Tropfen der Tinktur in etwas Mandelöl geben und damit die Schläfen einreiben.

 

Lesen Sie in unserem Artikel noch mehr, wie Sie Kräuter aus dem Garten einfach und schnell verwenden können.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Der veränderte Wach-Schlaf-Rhythmus und…
Aus Blumen und Blüten lassen sich…
Wirkungsvoll in kleiner Dosis
  •  
  • 1 von 11

Buchtipp

Pausen effektiv nutzen und Stress vorbeugen. Praktisch und alltagstauglich:…
Autor: Peter Solc ISBN / EAN: 978-3-86910-505-5
0