Freizeit

Fahrrad-Tour mit der Familie planen – so wird die Rad-Tour zum vollen Erfolg!

Eingefleischte Rad-Fans können es meistens kaum erwarten bis die Sprösslinge die ersten Versuche mit dem Zweirad erfolgreich bewältigt haben. So sind Fahrrad-Touren mit der ganzen Familie wieder voll im Trend und bieten alle Voraussetzungen für einen gelungenen Tagesausflug mit der Familie.

Fahrrad-Tour mit der Familie planen
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Luzia Ebnöther

Fahrrad-Touren lassen sich dabei fast das ganze Jahr über planen. Dabei lassen sich sowohl Etappen in schönen Naturkulissen oder auch zu bestimmten Routenzielen planen. Mit den eigenen Kindern lässt sich bereits eine Radtour organisieren, wenn die Kinder noch im jungen Grundschulalter sind. Auch im Urlaub steigen immer Menschen auf das Fahrrad und bekommen so ganz neue Eindrücke vom Reiseziel. So kann eine Fahrrad-Tour mit der Familie einen sehr guten Ausgleich zum Stress im Job und Alltag bieten. Doch, wer noch nie in seiner Freizeit eine Fahrrad-Tour geplant hat, sollte gerade bei einer Radtour mit Kleinkindern auf ein paar entscheidende Faktoren achten. Aus diesem Grund stehen Ihnen im Folgenden Ratgeber eine Reihe von nützlichen Tricks und Tipps bereit, mit denen die nächste Radtour sowohl für Alt als auch Jung zum vollen Erfolg wird.

Tipp 1: Auf den richtigen Drahtesel setzen
Sowohl Kinder als auch Eltern sollten bei einer größeren Radtour unbedingt auch auf das geeignete Fahrrad setzen, um für ausreichend Sicherheit und Komfort während der Fahrt zu sorgen. So sind Rennräder und Klappräder meistens eine schlechte Wahl, wenn es darum geht sicher und bequem ans Ziel zu kommen. Gerade für Kinder, aber auch Eltern kann es sich auszahlen auf Elektrofahrräder zu setzen, um während längeren Radtouren oder bergigen Gelände zusätzliche Trittunterstützung zu erhalten. Der Online Shop von veloloft.ch hält hierfür eine große Auswahl an hochwertigen E-Bikes und Pedelecs bereit. So gelingt es Jung und Alt optimal für die nächste Radtour zu rüsten.

Tipp 2: Etappenreichweite mit Bedacht wählen
Bei einer Radtour mit Kleinkindern spielt natürlich die Reichweite einer Etappe eine große Rolle. So sollten bei Kindern bis 12 Jahren nur Strecken mit einer Länge von maximal 20 Kilometer gewählt werden. Dazu gilt es auf verschiedenen Streckenabschnitten Pausen einzulegen. Eltern sollte deshalb die Route einer Radtour sehr detailliert planen.

Tipp 3: Ausrüstung und Proviant dürfen nicht fehlen
Kleidung für einen plötzlichen Wetterumschwung, etwas zu Trinken und ein paar Snacks für zwischendurch dürfen natürlich auf einer Radtour mit der ganzen Familie nicht fehlen. Außerdem gilt es für den Notfall vorbereitet zu sein. Flickzeug bei einer Reifenpanne sollten deshalb immer bei einer Radtour vorsorglich mitgenommen werden.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Hat das eigene Kind Fieber, möchte man…
Sagen und Erlebnisse für die ganze…
  •  
  • 1 von 52

Buchtipp

Allmen, eleganter Gentleman, Lebemann, Kunstsammler und charmanter Hochstapler…
Autor: Suter, Martin
0