Wissen

Früchte und Gemüse für die gute Figur

Wer viel Gemüse und Früchte isst, behält sein Gewicht stabil.

Wer Früchte isst, bleibt eher schlank.
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Kennen Sie das? Das Gewicht steigt an und sinkt wieder, ein Wellental wie die Jura-Voralpen. Das muss nicht sein! Wie die Auswertung einer grossen europäischen Langzeitstudie zeigt, können Sie mit einem hohen Obst- und Gemüseverzehr eine stetige Gewichtszunahme stoppen.

Viele Erwachsene haben mit einem kontinuierlichen Gewichtsanstieg zu kämpfen. Besonders Personen, die mit dem Rauchen aufhören, haben es schwer, ihr Gewicht zu halten und nehmen stärker zu als andere Personen. Wer viel Obst und Gemüse isst, kann die Gewichtszunahme um bis zu 17 Prozent vermindern.

Die Pflanzenkost enthält viele lebensnotwendige Vitamine und Mineralien, aber nur relativ wenig Kilokalorien, die zu einem Gewichtsanstieg beitragen. Die durchschnittliche Beobachtungszeit der vorliegenden Untersuchung betrug 6,5 Jahre, wobei die Wissenschaftler die Daten von 89'432 weiblichen und männlichen Studienteilnehmern aus Zentren von fünf verschiedenen europäischen Ländern auswerteten. Die Forscher verglichen die Daten von Teilnehmern mit der höchsten Obst- und Gemüseaufnahme mit den Werten von Teilnehmern, die durchschnittlich am wenigsten Pflanzenkost assen. Der Unterschied betrug 350 Gramm, was zirka drei Portionen Früchte oder Gemüse entspricht.

«Auf den ersten Blick scheint ein um 16 oder 17 Prozent reduzierter Gewichtsanstieg nicht viel zu sein. Dennoch kann sich der eher kleine Effekt über 10 Jahre auf 1,3 Kilogramm summieren», sagt Brian Buijsse, der federführend an der Studie beteiligt war. «Besonders vor dem Hintergrund, dass eine drohende Gewichtszunahme viele Menschen davon abhält, mit dem Rauchen aufzuhören, sollte man gerade Rauchern, die aufhören wollen, zu einer Ernährungsumstellung mit viel Obst- und Gemüse raten».

Zusatzinformationen:

Neben den Daten von 16'307 deutschen Studienteilnehmern analysierten die Forscher die Daten von 9297 italienischen, 39'909 dänischen, 11'111 niederländischen und 12'808 britischen Teilnehmern. Insgesamt assen männliche Studienteilnehmer im Durchschnitt 324 Gramm Obst und Gemüse pro Tag. Frauen brachten es im Schnitt sogar auf eine tägliche Menge von 377 Gramm.

Kommentare

Obst und Gemüse – aber besser pur!

Es ist höchst erfreulich, dass Obst und Gemüse beim Schlankbleiben helfen. Schmunzeln muss ich allerdings, wenn ich Leute sehe, die ihre gesunden Erdbeeren erst mit Zucker zudecken und dann einen Deziliter Rahm darüber giessen. Und die Rüebli essen sie nicht roh, sondern schwenken sie in 100 Gramm Butter, weil's doch so fein ist. Da ist's mit dem Schlankmachereffekt natürlich nicht mehr weit her …

Kommentar hinzufügen

Facebook

Buchtipp

„Bio“ war lange Zeit fast ein Schimpfwort. Und diejenigen, die die Produkte…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-86910-325-9
0