Essen und Kochen

Gluschtige Apéroideen

Was gibt es Schöneres als einen gemütlichen Apéro mit Freunden?

Apéro auf italienische Art
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Die wärmere Jahreszeit steht vor der Tür, wir sind wieder mehr draussen, laden Freunde ein und geniessen einen Apéro.

 

Apérotradition

Der Apéro ist ein Brauch, der in der Schweiz und in Frankreich gepflegt wird. Meist als Einstieg vor einer Mahlzeit oder für Zwischendurch mit Familie und Freunden. Im geschäftlichen Umfeld dient er zur Pflege von Geschäftsbeziehung oder als Abschluss einer Veranstaltung. Klassischerweise wird ein Glas Wein oder Orangensaft serviert und dazu verschiedene Häppchen, wie Chips, Nüsse, Salzstengeli und Gemüse. Ein Apéro ist meist eher kalorienreich, daher die Frage, wie können Sie einen solchen Apéro unbeschwert geniessen und was eignet sich, um zu Hause einen leichten Apéro auf die Beine zu stellen?

 

Einladung zu einem Apéro

Da sind Ihre Möglichkeiten eingeschränkter, da Sie von der Auswahl Ihres Gastgebers abhängig sind. Bei den Getränken wird oft Alkohol ausgeschenkt. Kalorien einsparen können Sie, wenn Sie einen gespritzten Wein wählen oder den Orangensaft etwas mit Wasser verdünnen. Für die Häppchen bedienen Sie sich am Gemüsedip und nehmen sie ein Handvoll Nüsse, Oliven oder Salzstengeli. Weniger eignen sich Chips, Flûtes und Salami Canapé.

 

Apéro zu Hause

Ein Apéro lässt sich auch gut zu Hause veranstalten und kann als einen genussvollen Moment zelebriert werden. Wir sind im Hier und Jetzt, lassen den Tag Revue passieren und können vielleicht noch die letzten Sonnenstrahlen geniessen. Dazu können bekannte Apérosnacks serviert werden, oder Sie probieren mal etwas Neues aus. Wie wäre es mit selbstgemachten Gemüsechips und einem Avocado Dip? Hier finden Sie das Rezept dazu.  Das zugefügte Öl und die Salzmenge können Sie einfach reduzieren. Damit bestimmen Sie selbst, wieviel Fett Ihre Chips enthalten. Oder, haben sie schon mal Federkohlchips im Ofen gemacht? Sie schmecken wunderbar, hier finden Sie das Rezept dazu. Übrigens wächst der Federkohl auch sehr anspruchslos im Garten, probieren Sie es doch mal aus! Zum Trinken gibt es tolle Drinks ohne Alkohol. Dazu eignen sich besonders im Sommer verschiedene Eistees als kühle Erfrischung. Hier gibt es ein Rezept dazu. Den Zucker können Sie nach Wunsch auch mit Stevia, einem pflanzlichen, kalorienfreien Süssstoff, ersetzen.

 

Probieren Sie neue, leichte Apéroideen aus und Sie können unbeschwert die schönen Sommerabende geniessen. In diesem Sinne: Prost!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Der Begriff „Kindergarten“ ist hier…
In der Küche behandelt wie Obst,…
Laufen Sie den überschüssigen Pfunden…
  •  
  • 1 von 61

Buchtipp

Schokolade muss nicht süss sein. Im Gegenteil – früher war sie das nicht und…
Autor: Eberhard Schell ISBN / EAN: 10: 3-86244-262-4
0