Ernährung

Magenbrennen

Wenn unser Magen «sauer» ist

Magenbrennen - Unangenehmes Brennen hinter dem Brustbein
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Magenbrennen – Sodbrennen sind alles Bezeichnungen für das gleiche Krankheitsbild. Sie haben es sicher auch schon erlebt. Es brennt und schmerzt auf der Höhe des Brustbeines, irgendwo zwischen Hals und Magen. Das Gefühl kann sehr schwach sein oder sehr stark.

Magenbrennen wird medizinisch Reflux genannt. Der Magen produziert während der Verdauung Magensäure. Fliesst die Magensäure Richtung Speiseröhre, löst dieser Vorgang Magenbrennen aus. Die Speiseröhre ist im Gegensatz zum Magen nicht säurebeständig. Die Säure ätzt die Schleimhaut der Speiseröhre. Diese Reizung verspüren wir als das typische Magenbrennen. Der Rückfluss von Magensäure wird normalerweise durch einen Schliessmuskel zwischen Speiseröhre und Magen verhindert.

 

Oft können Sie Magenbrennen auf die Ernährungsweise zurückführen. Es gibt Lebensmittel, durch die mehr Magensäure produziert wird. Dazu gehören scharfe und fette Speise, Schokolade, Kaffee und schwarzen Tee. Zusätzlich haben Nikotin und Alkohol Einfluss auf die Schliessmuskelfunktion. Beide Stoffe reduzieren die Spannung im Muskel. Damit verliert der Muskel ein Teil seiner Funktion und schliesst nicht mehr richtig. Das begünstigt den Rückfluss der Magensäure in die Speiseröhre.

Auch zu grosse Mahlzeiten kurz vor dem zu Bett gehen, schränkt die Funktion ein. Durch das Liegen drückt der Mageninhalt auf den Schliessmuskel. Der Muskel gibt nach und die Magensäure fliesst in die Speiseröhre.


Einmaliges Magenbrennen nach scharfen Speisen oder üppigen Mahlzeiten ist sehr unangenehm.
Tritt Magenbrennen sehr oft auf, kann die Speiseröhre langfristig Schaden nehmen. Deshalb sollte Sie Magenbrennen wann immer möglich vorbeugen.

 

Sollte es doch einmal ein brennendes Gefühl in der Magengegend geben, haben wir Ihnen einige alternative Tipps.

  • Stellen Sie Ihr Kopfende des Bettes etwas höher 
  • Ziehen Sie enge Kleider aus, diese drücken auf den Magen 
  • Essen Sie etwas Zwieback oder Haferflocken
  • Essen Sie Kartoffelbrei
  • Mischen Sie 1 KL Natron auf ein Glas Wasser und trinken dies schluckweise
  • Trinken Sie Kamillen-, oder Fencheltee, sie mildern Magenbrennen

Wir wünschen Ihnen «wohl bekomms».

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Wirkungsvoll in kleiner Dosis
Zurzeit in aller Munde
Oft unterschätzt
  •  
  • 1 von 44

Buchtipp

Ob zum Kaffee, als Dessert nach einem feinen Essen, zum Kindergeburtstag oder…
Autor: Oliver Brachat
0