Freizeit

Saphir

Der blaue Stein der Ruhe

Blauer Saphir
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Der Name dieses tiefblauen Edelsteins stammt vom Wort «Sappheiros». Es bedeutet so viel wie blauer Edelstein. Aufgrund seiner Farbe wird er auch der Stein des Himmels genannt.

Ebenso wie der Rubin gehört der Saphir zu den Korunden. Somit steht er ebenfalls auf der Härteskala an zweiter Stelle, hinter dem Diamanten. Die roten Korunde sind Rubine. Heute werden vorwiegend blaue Edelsteine als Saphir bezeichnet, doch Saphire gibt es in vielen Farben. Ist von einem Saphir die Rede, der gelb ist, muss die Farbe angegeben werden, wie zum Beispiel Gelbsaphir. Ist nur von Saphir die Rede, sind immer die blauen Edelsteine gemeint. Dabei reicht das Farbspektrum von himmelblau bis hin zu dunkelblau, fast schon schwarz. Auch die Transparenz ist unterschiedlich. So gibt es durchsichtige bis blickdichte Saphire. Auch die Schliffqualität spielt eine grosse Rolle. Im Gegensatz zum Rubin ist hier oft ein bauchiger Schliff anzutreffen und ein zu flacher Schliff gilt als grober Mangel.
Verwechslungsgefahr besteht bei Synthesen, Glas und anderen blauen Edelsteinen. Bei kostspieligen Synthesen ist der Unterschied selbst mit viel Erfahrung schwer zu erkennen.
Die bedeutendsten Lagerstätten für den Saphir befinden sich in Sri Lanka, Australien, Thailand und Myanmar.

Dem Saphir werden viele positive Eigenschaften nachgesagt. Besonders in Asien gilt er als Stein der Freundschaft und Wahrheit. Er soll, wie viele andere Edelsteine, Energien besitzen, die er auf den Träger übertragen kann. Er ist bekannt als der Stein der Liebe, der Treue und Keuschheit, sowie auch als Stein des Friedens, da er Schutz vor Untreue und Hass bietet.
Er hilft dabei Zorn und Überreaktionen zu mindern und auch Prüfungsangst zu mindern. Dies aufgrund dessen, da er die Nerven beruhigt und für Entspannung, Ausgeglichenheit und Konzentration sorgt.

Auch ein grosses Spektrum an geistigen und körperlichen Wirkungsweisen werden ihm nachgesagt. Bei den folgenden Dingen soll Ihnen der blaue Edelstein helfen:
Augenproblemen, allgemein bei Entzündungen, Haarausfall, chronischen und verletzungsbedingten Schmerzen sowie vielen anderen körperlichen Problemen.

Der Saphir ist der Stein des Septembers. Denjenigen, die im September geboren sind hilft er, Stress zu reduzieren und Hass und Neid zu verringern. Er verhilft seinem Träger zu innerer Ruhe. Er ist ein wichtiger Hauptstein für das Sternzeichen der Fische. Er unterstützt sie mit der Fähigkeit, Kritik annehmen zu können und sich durchzusetzen. Das Sternzeichen Fisch profitiert ebenfalls von einer Steigerung der Spiritualität. Auch das Sternzeichen Widder kann von dieser Wirkung profitieren, bei welchem der Saphir als wichtiger Nebenstein eine Rolle spielt.

Am besten kann der Saphir seine Wirkung entfalten, wenn er direkt auf die betroffene Körperstelle gelegt wird oder als Schmuck getragen wird. Am besten ist dabei die Variante als sichtbare Halskette. Dabei kann der Saphir die Kraft der Sonne aufnehmen.
Wichtig ist, dass Sie den Edelstein pflegen und ihn regelmässig entladen, reinigen und wieder aufladen. So kann der Stein seine positiven Eigenschaften und Energie erneuern. Um Ihren Saphir zu entladen, legen Sie ihn am besten zusammen mit Hämatit-Trommelsteinen, über Nacht in eine Schale. Aufladen können Sie den Saphir am besten, wenn Sie ihn beim Sonnenaufgang und Sonnenuntergang dem Sonnenlicht aussetzen. Ein Bergkristall kann diesen Vorgang unterstützen.

Die Wirkung von Edelsteinen ist nicht wissenschaftlich bewiesen.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie Ihre innere Ruhe finden.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Der blaue Schutz- und Heilstein
Der Stein für den inneren Frieden
Stärkung des Herzens
  •  
  • 1 von 4

Buchtipp

Ein wenig blutrünstig sind sie ja, die Märchen der Gebrüder Grimm. Aber kennen…
Autor: Jakob Grimm, Wilhelm Grimm, Otto S. Svend
0