Erziehung

Zuhause Lernen

Eine pädagogische Unterstützung für Eltern

Regelmässige Pausen helfen bei der Konzentration
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Bis zum 19. April sind die Schulen geschlossen und die Kinder müssen zuhause bleiben. Um Ihre Kids gleichwohl schulisch zu unterstützen, können Sie hier einige spannende Grundlagen zum Lernen mit Kindern nachlesen.

 

Der richtige Lernort

Für Kinder ist es schwierig, sich bei einer interessanten Umgebung auf das Schulbuch zu konzentrieren. Deshalb eignen sich Spielzimmer nicht zum Lernen, zu viel lenkt die Kinder ab. Suchen Sie einen geeigneten Raum, um mit Ihren Kindern Aufgaben zu lösen. Sie können durchaus mehrere Zimmer ausprobieren und beobachten, welcher Raum für Ihr Kind am Besten geeignet ist.

 

Regelmässige Pausen

Kinder zwischen sieben und zehn Jahren können sich im Durchschnitt 20 Minuten am Stück konzentrieren. Bei Kindern unter sieben Jahren beträgt die Konzentrationsspanne 15 Minuten. Nach dieser Zeit ist es wichtig, eine kurze Pause einzulegen: Sie können beispielsweise zusammen ein Glas Wasser trinken, kurz nach draussen gehen oder etwas Seilspringen. Tipp: Am einfachsten können Sie die Kinder von der Pause zurück zum Lernen holen, wenn sich das Kind in der Pausenzeit nicht in einer Tätigkeit verlieren kann.

 

Konstruktive Kritik

Wenn Eltern nörgeln und kritisieren, schalten Kinder häufig auf Durchzug. Deshalb ist es sinnvoller, Ihren Kindern zu zeigen, wie sie auf ihr Umfeld wirken. Beim Kommunizieren von Kritik kann Ihnen der Grundsatz helfen, die Person wegzulassen: "Das war jetzt nicht so schlau" ist viel besser als "du bist dumm". Lob ist sehr wichtig für den Selbstwert Ihrer Kinder. Sprechen Sie daher anerkennende Worte aus, wenn Ihrem Kind etwas gut gelingt.

 

Gemeinsame Lösungen

Die Hierarchien spielen in der heutigen Zeit eine untergeordnete Rolle. Ihre Kinder sehen, dass Sie und Ihr Partner gleichberechtigt sind. Sie diskutieren und sind sich nicht immer einig. Deshalb sind auch Kinder häufig ungehorsam, sie streiten und verteidigen sich. Sagen Sie Ihren Kindern knapp und klar, was Sie sich wünschen. "Ich möchte, dass du mir zuhörst" anstatt "hör endlich auf, zu quatschen!" Versuchen Sie, eine Kooperation mit Ihren Kindern zu erreichen. Zeigen Sie ihnen, dass Regeln für alle wichtig und sinnvoll sind, anstatt Befehle auszusprechen. Vertreten Sie Ihre Werten und stehen Sie beharrlich für Ihre Anliegen ein. Besprechen Sie Probleme und deren Lösungen gemeinsam.

 

Trauen Sie sich und probieren Sie die genannten Facts aus! Wir sind sicher, dass diese Sie beim gemeinsamen Lernen mit Ihren Kindern unterstützen werden.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Buchtipp

Mehr Lernerfolg für Ihr Kind - wissenschaftlich erwiesen und nachhaltigMemo ist…
Autor: Everts, Regula / Ritter, Barbara ISBN / EAN: 9783456851563
0