Ernährung

Geheimnisse der mediterranen Ernährung

Für ein längeres Leben

Den Süden auf dem Teller
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Eine mediterrane Kost ist eine Ernährung, die weitgehend auf der Grundlage von Pflanzen beruht. Olivenöl ist die hauptsächliche Fettquelle. Diese Form der Ernährung basiert auf den Essgewohnheiten der 60ziger-Jahre in Ländern wie Griechenland, Süditalien, Kreta und anderen mediterranen Regionen.

Gesundheitliche Pluspunkte
Ernähren Sie sich mediterran, bietet es Ihnen bedeutsame Vorteile:

  • Sie erkranken weniger an Herz-Kreislauf-Krankheiten, Diabetes mellitus Typ 2 („Zuckerkrankheit“), Adipositas (starkes Übergewicht) und Alzheimerdemenz.
  • Ihr Risiko an Krebs zu sterben reduziert sich,
  • Ihre Lebenserwartung erhöht sich und
  • im Falle nach dem ersten Herzinfarkt erhalten Sie einen höheren Schutz vor dem erneuten Infarkt.

Charakteristika der Mittelmeer-Küche
Typisch für das mediterrane Essen ist Olivenöl und ein tiefer Anteil an tierischen Fetten wie Fleisch, Milch, Butter und Rahm. Fische sind dabei ausgenommen. Das Olivenöl ist reich an Omega-3-Fettsäuren. Diese Kost beinhaltet eine grosse Menge frischer Früchte, Gemüse und Cerealien in Form von Teigwaren und Brot. Geniessen Sie regelmässig ein Glas Rotwein. Mehr darüber lesen Sie in dem Artikel „Rotwein - Trunk aus weissen und roten Trauben. - Gut fürs Herz oder nicht?“. Die pflanzlichen Nahrungsmittel und Rotwein enthalten Antioxidantien. Das sind natürliche Inhaltsstoffe, die Ihre Körperzellen vor schädlichen Einflüssen schützen.

  • Bevorzugen Sie pflanzliche Lebensmittel wie Gemüse, Obst, vollwertige Getreide, Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen und Kräuter
  • Verzehren Sie frische, teilweise rohe oder gering verarbeitete Lebensmittel reichlich.
  • In Ihrer Küche kommen hochwertige Pflanzenöle wie Oliven-, Rapsöl oder Walnussöl täglich zum Einsatz.
  • Verzehren Sie mehrere Male pro Woche Fisch, Eier, Geflügel und fettarme Milchprodukte.
  • Einige Male pro Monat konsumieren Sie rotes Fleisch, Süsswaren und leicht verdauliche Kohlenhydrate. Leicht verdauliche Kohlenhydrate gehen rasch in Ihr Blut über und sind zum Beispiel Honig, Konfitüre oder Süssgetränke.

Nach dem Essen sollst du ruhen…
Halten Sie täglich eine halbe Stunde Siesta.

Fazit
Finden Sie eine gesunde Ernährungsweise, die Erkrankungen vorbeugt und Ihre Gewichtsregulierung unterstützt und gleichzeitig lebenslang praktikabel und genussvoll ist. Die mediterrane Küche kann diese Bedingungen erfüllen. Für die westeuropäische Bevölkerung bedeutet das, mehr pflanzliche Lebensmittel wie Obst, Gemüse und Getreide und weniger Fleisch und tierische Fette zu konsumieren.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Gefüllte Teigtaschen für jedermann
Olive – die Verehrte
Lavendel – ein duftender Sommertraum
  •  
  • 1 von 26

Buchtipp

Im Alter bekommen Frauen nicht nur graue Haare, Falten und trockenere Haut –…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-89993-861-6
0