Kurzbraten können Sie nebst Fleisch, Fisch und Tofu auch Gemüse.
© belchonock, 123rf.com

Kochen leichter gemacht: Kurzbraten

Bei dieser Zubereitungsart wird das Gargut während kurzer Zeit auf höchster Stufe in einer Bratpfanne angebraten und anschliessend auf mittlerer Stufe fertig gebraten.

Geeignet ist das Kurzbraten oder Braten à la Minute für zarte und kleingeschnittene Fisch-, Meeresfrüchte- oder Fleischstücke sowie für Gemüse mit einem hohen Wasseranteil. Dies sind zum Beispiel Pilze, Zucchetti, Peperoni oder Aubergine. Auch Plätzli, Spiessli oder Burgerpatties lassen sich auf dieses Art zubereiten.

 

Dieses Material benötigen Sie dafür:
Bratpfanne und eine Bratschaufel oder Kelle

 

Schrittweise zum Resultat:
1. Nehmen Sie eine Bratpfanne und geben Sie wenig Öl oder Fett in die Pfanne. Erhitzen Sie die Pfanne auf der höchsten Stufe, bis das Fett oder Öl heiss ist.

2. Legen Sie das Gargut, egal ob Fleisch, Fisch oder Gemüse in das heisse Öl oder Fett und lassen es auf grosser Stufe während kurzer Zeit ohne Bewegung anbraten.

3. Sobald sich das Gargut vom Pfannenboden löst, können Sie dieses wenden und auf der anderen Seite fertig braten.

4. Würzen Sie das Gargut und servieren Sie es.

 

Tipps zum Kochvorgang:
- Testen Sie mit Hilfe von wenig Wassertropfen, ob das Öl oder Fett bereits heiss genug ist. Wenn das Wasser zischend verdampft, dann ist die Pfann
- Paniertes Gargut braucht zum Anbraten ungefähr die dreifache Menge des Öls oder Fettes und wird ebenfalls auf mittlerer Stufe angebraten, damit die Panade nicht verbrennt.
- Nach dem Anbraten bleibt in der Pfanne jeweils eine Mischung aus übrigem Fett und ausgetrete-nem Fleisch-, Fisch- oder Gemüsesaft zurück. Dies wird auch Bratensatz genannt. Er eignet sich für eine aromatische Sauce. Dafür wird er nach dem Entfernen des Gargutes mit Bouillon, Wein oder Wasser abgelöscht, die Flüssigkeit auf und eingekocht und mit etwas Rahm oder Milch verfeinert. Mit Kräutern oder Gewürzen können Sie viel Abwechslung in die Sauce reinbringen.

 

Morgen finden Sie an dieser Stelle das Rezept für würzige, kurzgebratene Fleischbällchen.

Neuen Kommentar hinzufügen:

Mit dem Klick auf "Kommentar senden" erklären Sie einverstanden mit unserer Nutzungsbedingungen und unseren Datenschutzbestimmungen.